FANDOM


Charakterinfo
Sue Visual

Name

Sue

Alter

8 (im Spiel),

18 (Epilog)

Größe

ca. 1.20 m

Gewicht

ca. 28 kg

Zugehörigkeit

Erste Gefährtin Justin's

Waffen

Keulen,

Bögen,

Pfeile und Wurfsterne

Wohnort

Parm

Besonderes

Seltsames Haustier sitzt auf ihrem Kopf

Sue ist Justins beste Freundin, die seit Anbeginn des Spiels dabei ist. Sie hat früh ihre Eltern verloren und lebt zu Beginn des Spieles im Haus ihrer Tante & ihres Onkels direkt neben dem Möwentreff.

Später im Spiel wird sie durch andere Charaktere ersetzt, da sie der Schwächste Gefährte im Spiel ist.


ErscheinungBearbeiten

Sue's Makrenzeichen ist ihr lilafarbenes Haar und ihre blauen Augen. Auffällig an ihr ist, dass sie Sommersprossen hat und riesige, grüne Ohrringe trägt. Auch trägt sie ein rosafarbenes Kleid. Auf ihren Kopf sitzt die ganze Zeit über ein kleines, undefinierbares Wesen namens Puffy, welches Justin's Vater einst von einem Abenteuer mitbrachte und das nun Sue von allen Menschen am liebsten hat.

Charakter GeschichteBearbeiten

Sue führt in das Spiel ein, während sie auf der Suche nach Justin ist. Diesen findet sie, nach dem sie Lärm aus einer Ecke neben einem Haus gehört hat. Justin wird im hohen Bogen aus einem Haus geworfen und ein wütender Mann verpasst ihm eine. Sue stürmt zu ihm, nachdem der Mann wieder in seinem Haus ist. Stolz präsentiert ihm das Mädchen ihren Fund: Eine dreckige Schürze. Sie müssen legendäre Gegenstände finden, welche sich jedoch als alltagsübliche Gegenstände herausstellen, was die beiden jedoch nicht zu beeindrucken scheint. Nun haben sie die "Legendäre Rüstung". Für Sue ist das Finden dieser Gegenstände besonders wichtig, denn sollten die beiden diese nicht bis Sonnenuntergang finden, so muss Sue Gantz, einen Draufgänger aus der Stadt, heiraten. Das sie erst 8 Jahre alt ist scheint keinen daran zu stören.

Nachdem sie jedoch erfolgreich alle Gegenstände gefunden haben, was die Aufgabe des Spielers ist, ist die Brücke zur anderen Stadtseite pasierbar und so begeben sich die beiden Abenteurer zu Justin nachhause, einem Gasthaus names Möwentreff genannt, inwelchem die wütende Mutter Lilly von Justin wartet, wo sie dann auch zu Abend essen.

Hqdefault (2)

In den Sult Ruinen

Am darauffolgenden Tag machen sich Justin und Sue auf den Weg ins Museum, in welchem Justin ausversehen die wertvolle Ikarienstatue kaputt macht. Ihr eigentliches Ziel ist es ein Schreiben vom Museumsleiter zu bekommen, damit sie die Sult Ruinen besichtigen können. Nachdem man aus dem Museum raus ist kommt man nie wieder zurück hinein.

Bei den Ruinen trifft man auf die drei Offiziere, Nana, Saki und Mio die die beiden nicht passieren lassen wollen, es ihnen aber dennoch gelingt in die Ruinen zu gelangen. In dieser herrscht eine Versammlung und man trifft den Leutnant Leen und den Kommandanten Mullen, welche man zuvor schon in der Anfangsszene gesehen hat.

Am Ende der Ruinen öffnet sich mithilfe des Geistersteins ein Eingang. In dieser Höhle begegnet man Liete, eine Ikarierin. Nachdem Justin sie das Wichtigste gefragt hat, tauchen Mullen und Leen auf. Er weiß sich jedoch zu helfen und so können die beiden fliehen, jedoch wartet am Ausgang schon ein Gegner auf sie, der Felsvogel.

Die Sult Ruinen können nicht mehr betreten werden.

564

Flucht aus den Leck Minen

In Parm wird ihnen erlaubt, zu den Leck Minen zu reisen, da sie von dem dortigen Abenteurer Java einen Passierschein benötigen, um mit dem Schiff weiterreisen zu können. Java stellt den beiden die Aufgabe, den Bossgegner Orcking dort zu besiegen. Nach dem das geschehen ist bricht die Leck Mine ein und Justin und Sue müssen fliehen. Dennoch haben sie bestanden.
38-PSD3D320

Justin lässt Sue zurück

Java gibt Justin noch einen gutgemeinten Rat, "Abenteurer reisen allein!". Aus diesem Grund beschliesst der Junge, Sue in Parm zurück zu lassen, was in einem Streit endet, da Sue auch Abenteurerin werden möchte.

Nach einem Alleingang von Justin , welcher nun auf dem Schiff ist und man nun nicht mehr zurück nach Parm kann, trifft man Sue wieder, als einen blinden Passagieren in einem Fass, was einige Matrosen bemerkten haben.

Grandia-10

Wiedersehen mit Sue

Nun müssen die beiden wie Matrosen arbeiten, das heißt Deck schrubben, was die Aufgabe vom Spieler ist.

Nach einer kleinen Atempause für die beiden Kinder begegnen sie einer professionellen Abenteurerin, Feena, die gerade mit dem Kapitän über ihr Abenteuer redet. Beide sind völlig begeistert davon und wollen unbedingt mit ihr sprechen, jedoch stellt sich schnell heraus, dass Feena eingebildet zu sein scheint und nichts davon hält, dass Justin und Sue Abenteurer sein wollen. Es kommt jedoch zum gemeinsamen Reisen, als das Passagierschiff von dem Geisterschiff aufgehalten wird. Feena zeigt sich von ihrer eingebildeten Seite, jedoch beginnt sie den Mut der beiden zu schätzen und sie auch zu respektieren. In der Kajüte des Geisterschiffes erfahren sie, dass ein Monster dieses Schiff so zugerichtet hat und so kündigt sich auch der nächste Bossgegner an, der Tintenfischking. Gemeinsam schaffen sie es ihn zu besiegen und fliehen vom Schiff. Feena ist nun sehr nett zu den beiden und gemeinsam erreichen sie Neu-Parm, wobei sie sich wieder von Feena trennen müssen und so nun die Gegend erkunden. Nach der Erkundung wollen Justin und Sue unbedingt zu dem Haus der Abenteurerin, finden dann aber heraus, dass diese angeblich schon verlobt sein soll, an Pakon, dem Leiter des Abenteurerclubs. Feena wird folglich von diesem entführt, da sie ihn nicht ausstehen kann und so auch nicht heiraten will. Justin versucht ihr zur Hilfe zu kommen, wird jedoch von dem Leibwächter von Pakon, Chang, geschlagen. Um das Mädchen zu retten durchkämpfen sie sich durch einen unterirdischen Eingang, der in die Kirche führt und können nun so die Abenteurerin retten, nachdem sie den Leibwächter geschlagen hatten.

Sie beschließen danach in die Dom Ruinen zu gehen, wobei sie zuerst durch den Nebelwald müssen. Der Bossgegner dieser Ebene ist der Ganymed. Nach dem dieser besiegt ist erscheint im hinteren Raum erneut Liete. Auf dem Rückweg begegnen sie im Wald einem Kind namens Rem , welcher schwer verwundet am Boden liegt und von der Armee gesucht wird. Die Gruppe kümmert sich um ihn, bis es diesem wieder besser geht. Jedoch ist der sonderbare Junge undankbar und beisst Justin in den Arm. Schon nach kurzer Zeit jedoch rückt die Armee an.

Auf dem Berg, welcher zu Rem's Stamm gehört gibt es eine Statue, die die Armee besitzen möchte. Justin versucht alles, um diese vor den Klauen der Armee zu beschützen, schafft es jedoch nur, diese ausversehen mit Hilfe des Geistersteines kaputt zu machen.

Die Gruppe gerät in viele Schwierigkeiten, jedoch schaffen sie es immer wieder ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen und schlussendlich erreichen sie Justin's momentanes Ziel, des Ende der Welt. Das ist eine Mauer, welches zwei Kontinente voneinander trennt. Oben angekommen können sie die Aussicht nciht lange genießen, denn schon wird Sue von einer merkwürdigen Maschine gefangen genommen und auf der anderen Seite der Mauer runtergeschmissen. Feena und Justin hinterher.

Justin findet auf seiner Suche Sue's Pumps und später auch Puffy, der ihn zu einem fischähnlichen Haus bringt, vor welchem ein riesiger Topf steht. Geschockt vermutet Justin irrtümlicherweise, dass Sue von dem Bewohner dieses Hauses gekocht und verspeist wurde. Als sich dieser Bewohner zeigt lässt es auch so den Anschein erwirken und es kommt zum Kapmf zwischen dem Jungen und diesem Bewohner, dessen Name Gadwin ist.

Justin verliert chancenlos. Als er wieder aufwacht ist auch wieder Sue an seiner Seite, die von Gadwin gefunden und umsorgt wurde.

Sue ill

Sue nach ihrem Zusammenbruch

So schließt sich auch er der Gruppe an und Sue ist nun das schwächste Glied dieser. Als sie von den Zwillingstürmen zurück in das Dorf reisen, fühlt sich Sue nicht sonderlich gut und müde, dies ist der Anfang vom Ende der Reise mit ihr. Sie ist nun nicht mehr spielbar. Die Ärztin stellt fest, dass Justin ihr viel zu viel zugemutet hat, da sie ja immer noch ein Kind ist. Justin versteht was sie damit meint und beschließt mit dem Teleporter, den sie in den Dunstbergen finden, den sie eigentlich zum weiterreisen für den neuen Kontinent benutzen wollten, Sue zurück nach Parm zu schicken. Als sie den Teleporter aktivieren gibt sich Sue gespielt glücklich, ärgert und macht Justin dennoch Mut, bevor sie gehen möchte. Jedoch wird ihr Vorhaben, tapfer zu bleiben zerstört, als Feena sagt, sie soll ruhig weinen, da sie ansonsten alleine in Parm weinen würde.

Goodbyesue

Man begegnet Sue erst wieder in Zil Padon, welches von Gaia ziemlich zerstört wurde. Sie macht Justin Mut, dass er Feena retten soll.

Auch begegnet man ihr nach dem Kampf von Justin mit Mullen wieder, da reitet sie mit den anderen Charakteren auf einem fliegenden Rochen.

Winky

Sue erwachsen

Wenn man das Spiel durchgespielt hat, begegnet man der nun erwachsen gewordenen Sue, wie sie auf dem Weg zum Hafen ist. Es sind in der Zwischenzeit 10 Jahre vergangen, in denen sie Justin das letzte Mal gesehen hat und so freut sie sich auf das wiedersehen.




KampffertigkeitenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.